Villas in Crete, Villa Chania, Villa Kreta, Rent Crete Villas, Vacances Crete Hotel Villas in Crete, Villa Chania, Villa Kreta, Rent Crete Villas, Vacances Crete Hotel
tel:+30 28210 90760 +30 28210 90760
Deutsch
info@thehotel.gr +30 28210 90760

Kreta > Orte natürlicher Schönheit

Orte natürlicher Schönheit

Crete Natural Beauty 1

1) Die Weißen Berge

Die weißen Berge oder Lefka Ori liegen im Zentrum Westkretas. Sie werden die Weißen Berge genannt, weil sie bis weit in den Frühling hinein mit Schnee bedeckt sind und auch während des Sommers weiß wirken, wenn die Sonne von den Kalksteingipfeln der Berge reflektiert wird. Die höchste Kuppe ist Pachnes (2453m). Es wird gesagt, dass man hier die schönsten Wanderungen der Insel machen kann. Die Weißen Berge sind wegen der Samaria Schlucht, die längste Schlucht Europas, wohl bekannt.

 

2) Elafonisi

Elafonisi ist eine sehr kleine Insel, die sich südwestlich von Chania befindet. Es ist eine bezaubernde kleine Insel, die durch eine Lagune mit türkisblauem Wasser mit dem Festland verbunden ist. Die kleine Insel ist leicht zu Fuß zu erreichen, weil sie durch einen nur 800 Meter langen, flachen Graben von kretischen Küste getrennt ist. Es ist ein friedlicher Platz, voll von Farben, Licht und kristallklarem Wasser. Elafonisi ist eine der berühmtesten Ausflugsziele Kretas.

Elafonisi sea 1  Elafonisi beach 1  Elafonisi beach 2

3) Falassarna

Falassarna wird für einen der schönsten Strände Kretas gehalten und befindet sich 16 Kilometer westlich von Kastelli. Es ist ein langer, großer Sandstrand mit fantastischen Sonnenuntergängen. Man hat den Eindruck, dass dieser Strand recht unberührt ist, obwohl es eine Strandbar und an einigen Stellen Liegestühle mit Sonnenschirmen gibt.

Falassarna beach  Falassarna beach  Falassarna beach

4) Balos Strand

Nördlich von Falassarna liegt die wilde und abgelegene Halbinsel Gramvoussa. Diese Halbinsel ist aus steilen Felsen geformt und mit Thymian- und Oregano-Büschen sowie mit wilden Blumen bewachsen.

Auf der Nordwestseite der Halbinsel gegenüber der Halbinsel Gramvousa liegt der wundderschne Strand Balos. Er ist bedeckt mit feinem, weißen Sand und das Meer hat die Farbe eines Smaragdes. Die von Autos befahrbare Straße endet ein bis zwei Kilometer vor dem Strand und die Besucher müssen einem befestigten Pfad folgen, der einen herrlichen Blick auf den wunderschönen Strand.

Balos beach   Balos beach   Balos beach

5) Kournas See

Der Kourna See ist der einzige natürliche See auf der ganzen Insel. Die Landschaft ist schön und die Vegetation dicht. Eine Mischung aus Büschen, Schilf und Brombeerhecken umschließt einen Teil des Sees, während auf der Südseite einige Olivenbäume wachsen. Ein Café und eine Taverne bieten Ihnen Erholung und Speisen.

6) Imbros Schlucht

Die Imbros Schlucht ist eine sehr malerische Schlucht von einer Länge von sechs Kilometern, die man in etwa vier Stunden durchwandern kann. Sie erstreckt sich zwischen dem Dorf Komitades und Imbros und schlämgelt sich durch die westlichen Ausläufer der Weißen Berge.

7) Kourtaliotiko Schlucht

Die Schlucht beginnt im Dorf Koxare und folgt, wie auch die Straße dem Kourtaliotiko Fluss. Die Schlucht hat ihren Namen (klappernd) von dem Geräusch, das durch heftigen Nordwind verursacht wird.  Die Schlucht ist sehr schmal und die Landschaft ist wunderschön. Der Fluss, der die Schlucht durchfließt, bildet fünf große Becken und einen Wasserfall. Am Ende der Schlucht befindet sich ein hinreißender Strand mit kristallklarem Wasser, vom dem aus sich zu beiden Seiten Felsen mit Palmen erheben. Neben dem Palmenstrand befindet sich ein Pfad, der zum herrlichen Kloster von Preveli führt.

8) Votamos See (Zaros)

Der Votamos See ist ein malerischer See, der umgeben ist von kargen, unzugänglichen Hängen. Am Ufer befinden sich Tavernen, die Forellen aus dem See anbieten.

9) Lasithi

Lasithi liegt im Osten Kretas und wird die Ebene der Windmühlen genannt, obwohl heutzutage die wenigsten der tausenden von den Windmühlen mit ihren mit weißem Segeltuch bespannten Mühlrädern noch funktionieren. Der Kontrast den die fruchtbaren Felder, Gärten und Obstplantagen zu den sie umgebenen grauen, baumlosen Felsen bieten ist sehr eindrucksvoll.

Spinalonga  Istron  Sxisma Eloundas

10) Aspros Fluss

Der Fluss Aspros bildet ein sehr hübsches Tal, das sich zum Meer am östlichen Ende des Strandes Makrygialos öffnet (im südöstlichen Kreta).

11) Vai

Vai liegt im Nordosten Kretas. Es ist der einzige natürliche Palmenwald Europas, der bereits als „Aesthetic Forest“ bezeichnet wird. Die Kretische Dattelpalmen (Phoenix theophrasti) sollen angeblich von Arabern oder Phöniziern gepflanzt wurden sein. Der Wald befindet sich im östlichen teil Kretas, ein paar Kilometer nördlich von dem Dorf Palaiokastro. Diese besondere Palmenart gilt als ein der beiden nicht epigenetischen Arten der Palmenfamilie Europas. Die andere Art findet man auf den Kanarischen Inseln.

Sandy beach of Vai  Vai beach  Vai aerial